Glück ist, wenn man vom Webbanner zur Kampagne im Media-Mix kommt

Unser Kunde EURAPON kam mit der Idee auf uns zu (Retargeting) Banner mit dem Thema „Glück ist …“ zu gestalten. Das Bremer Unternehmen ist eine der wichtigsten deutschen Online-Apotheken und setzt folgerichtig auf sehr unmittelbare Kommunikationsmaßnahmen im digitalen Bereich. Allerdings war das Briefing zum Zeitpunkt der Anfrage noch nicht ganz abgeschlossen und in der Grundidee des Kunden schien noch viel mehr zu stecken. In einem gemeinsamen Workshop stellten wir schnell fest, dass die Banner Geschichten brauchten, die in Landing Pages münden würden. Storytelling ist in aller Munde und hier bot sich die Möglichkeit, Geschichten rundum EURAPON Produkte zu stricken. Die Umsetzung funktioniert im Kleinen durch die Bild- und Textsprache der einzelnen Werbemittel und im Großen durch die Verknüpfung mit ausgearbeiteten Geschichten auf speziellen Landing Pages.

Vom Moodboard über das Storytelling zur Inspiration des Kunden

Storytelling ist so spannend, weil wir Inhalte erzeugen die berühren. Interesse wird hiermit schnell geweckt, die Botschaft bleibt leichter im Gedächtnis und wird oftmals als viel glaubwürdiger wahrgenommen. Im Grunde stecken alle Marken und Produkte voller Geschichten – es gilt nur sie herauszukitzeln. Die Frage ist an wen sich die Stories richten müssen und wofür diese Menschen sich begeistern. Das Erzählte muss zum Unternehmen passen und ein eigenes Wording haben das mitnimmt. Und es gilt die richtige visuelle Umsetzung zu finden. Wir entwickelten verschiedene Szenarien rund um die Themen Gesundheit, Familie und „Glück ist …“ und arbeiteten diese aus. Das volle Programm mit Moodboards, Grundideen zum Storytelling, Modelscouting und so weiter. Die gesamte Bandbreite der unterschiedlichen Kundengruppen von eurapon sollte durch entsprechende Geschichten abgedeckt sein. Besonders schön war es, dass die Grundideen beim Kunden auf so fruchtbaren Boden fielen, dass dieser das Storytelling für die Landingpages gleich selbst übernahm.

Umsetzung der Kampagne und Ausweitung

Die einzelnen Motive setzten wir in mehreren Fotoshootings in und um Bremen um. Im Rahmen des Werder Sponsorings von EURAPON kam noch ein weiteres Motiv im Weserstadion hinzu. Ausgespielt wurde die Kampagne in einem breiten Media-Mix – mit eigenen Landing-Pages, im Re-Targeting, über das Werder Sponsoring, im Social Media Bereich und letztlich mit einer 18/1 Plakat-Serie an ausgewählten Standorten. Hier ging es um die Kombination verschiedener Werbeträger, die sich gegenseitig ergänzen. Zeitlich und inhaltlich abgestimmt erhöht sich so die Wirkung der einzelnen Maßnahmen.

Überblick zur Kampagne in Stichpunkten:

  • Marketing-Mix (Ausspielung u.a. in Social-Media, Retargeting, Website und Plakaten)
  • Entwicklung innerhalb eines Workshops mit dem Kunden
  • Ausarbeitung und Umsetzung mit viel „Bordmitteln“