Logo-Redesign – Altbewährtes weiterentwickeln

Von einem Logo Redesign sprechen wir, wenn ein bereits etabliertes Markenzeichen gestalterisch überarbeitet werden soll – das kann von wenigen, vorsichtigen Anpassungen bis hin zu kompletten Überarbeitungen reichen. Für ein solches Logo Redesign kann es verschiedene Gründe geben. Meistens gilt es dem etwas „angestaubten“ Logo nach vielen Jahren der Verwendung eine Frischzellenkur zu verpassen. Verändert oder erweitert sich die Zielgruppe einer Marke, könnte es genauso angebracht sein das Logo fortzuentwickeln. Aber auch interne Veränderungen eines Unternehmens, wie Strukturierungsmaßnahmen, machen es manchmal notwendig Anpassungen vorzunehmen. Egal wie gut die Gründe für ein Redesign sind, es ist immer Vorsicht geboten. Ein etabliertes Logo, das den Kunden seit Jahren vertraut ist, hat seinen Wert. Aufgebautes sollte nicht beschädigt werden. Wir stellen also die Frage: Was hat sich bewährt und sollte deshalb auch bewahrt werden? 

Logo Redesign mit handwerklichem Feingefühl

Viele bestehende Logos sind erstklassige und ausgereifte Arbeiten – sie sind aber auch Kind ihrer Zeit und irgendwann ist es das nicht mehr zu leugnen. Beim Logo Redesign gilt es mit handwerklichem Feingefühl die vorhandenen Gestaltungsansätze aufzugreifen und fortzuentwickeln. Typografische Veränderungen sind oft Bestandteil dieses Prozesses. Farbveränderungen nehmen wir dagegen seltener und nur behutsam vor – sofern es das Corporate-Design erlaubt. Manchmal reichen hier Nuancen um dem Logo neue Strahlkraft zu verleihen. Sehr oft geht es darum die zentralen Wirkungselemente zu erkennen und von ihnen ausgehend einfacher und klarer zu gestalten. Diese Konzentration auf das Wesentliche erlaubt Fokus auf die eigentliche Botschaft und verleiht dem Logo Redesign neuen Ausdruck. Natürlich gibt es auch Aufgabenstellungen, die umfangreichere Veränderungen erfordern – ein Prozess, in dem wir neue Ansätze nachvollziehbar gestalten und keine großen Brüche zulassen, aber trotzdem mutige und frische Lösungen finden.

Beispiel Vollers

Das Vollers Logo ist ein sehr gutes Beispiel für die große Wirkung selbst kleinster Änderungen: Das etablierte Logo wurde einer vorsichtigen, aber konsequenten Fortentwicklung unterzogen und dient als Ausgangspunkt für das gesamte Corporate Design. Wir haben den Winkel der Fahne angepasst und das Logo mikrotypografisch so überarbeitet, dass alle Elemente und Abstände harmonisch in ein Raster passen. Die Überarbeitung des Logos ist eine konsequente, bereinigende Fortentwicklung, die die ursprünglichen Gestaltungsansätze noch besser zur Geltung bringt und das Logo für das gesamte Spektrum moderner Medien vorbereitet.

Beispiel Deuteron

Deuteron war sprichwörtlich aus seinem ersten Logo herausgewachsen – der Erfolg des Unternehmens verlangte nach einem neuen, großen Entwurf für Logo und Corporate-Design insgesamt. Wir entwickelten eine Bildmarke, die die Kernleistung des Unternehmens aufgreift – durch das hinzufügen einer Komponente werden Gesamtprodukte vervollständigt. Und zwar mit absoluter Präzision. Wir griffen das Thema nochmals im Claim auf und stellten durch eine entsprechende Farbwahl die Beziehung zum Visual her.

Beispiel Senning

Bei der Fortentwicklung des Senning Logos ging es uns um die Verbindung von Geschichte und Zukunft des Unternehmens. Das ursprüngliche Markenzeichen war die Unterschrift des Firmengründers und als formgeschnittene Metallbuchstaben hat es noch immer seinen Platz in der Firma. Aus dem Initial der alten Handschrift, in Kombination mit einer stabilen, klaren und zeitlosen Schrift, entwarfen wir das neue Logo.

Eine Auswahl aus dem Bereich Logo Redesign:

Was wir als Agentur in Sachen Logo Redesign für Sie tun können

  • Verständnis für Unternehmen und Zielgruppe
  • Design mit Fingerspitzengefühl
  • Logo Redesign von der leichten Anpassung bis zur weitreichenden Überarbeitung