Bildwirkung als zentraler Aspekt der Bildsprache

Bilder sprechen ihre ganz eigene Sprache – und das auf eine sehr eindringliche Art und Weise. Für unseren Kunden VOLLERS entwickelten wir eine eigene Bildsprache und das passende Kommunikationskonzept. So gelang es uns den Markenkern und das neu entwickelte Corporate-Design sowohl in der Außendarstellung, als auch in der internen Unternehmenskommunikation in einer einzigen Foto-Kampagne zu transportieren – über fünf Ländergrenzen und Sprachen hinweg.

Es lohnt sich Bildern Aufmerksamkeit zu schenken und sie in ein durchgängiges Konzept einzufügen – eine eigene Sprache zu entwickeln. Bilder transportieren Emotionen und sprechen Unterbewusstes an. Sie wirken viel schneller als Text und machen Inhalte übersichtlicher und schneller erfassbar. Sie brauchen dafür allerdings ein durchgängiges Konzept das Ordnung schafft und Wiedererkennungseffekt erzeugt. Fotos müssen klar und eindeutig sein und sich auf die wesentliche Botschaft konzentrieren. Mit den vorherrschenden Farben und der Temperatur schafft man eine Tonalität und fügt die Bilder harmonisch oder kontrastreich in die Farbwelt des Unternehmens ein. Authentische Personen, die der Betrachter als realistisch wahrnimmt, wirken besonders stark – sie personifizieren die Botschaft und machen sie greifbar.

Die VOLLERS Group ist ein international tätiges Logistik-Unternehmen mit einem weitreichenden Leistungs-Portfolio. Commodities von Kaffee über Baumwolle bis Schwergut werden in einem Netzwerk von Standorten in ganz Europa abgefertigt. Bei all dieser Vielfalt steht eines jedoch immer im Mittelpunkt: Das Unternehmen und seine Mitarbeiter sind verantwortlich für die ihnen anvertrauten Waren. Jeden Tag stehen sie für Sicherheit, Qualität und Pünktlichkeit ein. Diese Verantwortung findet sich im Markenclaim wieder: Responsible for your Commodity.

Konzept und externe Kommunikation

Unser Ansatz war es für VOLLERS eine visuelle Kommunikation zu entwickeln, die sowohl nach außen, als auch nach innen wirkt. Entscheidend war das grundlegende Konzept, denn über die von uns im ersten Schritt gemachten Foto-Shootings hinaus, haben wir eine Bildsprache entwickelt, die auch für spätere Projekte fester Bestandteil des Corporate-Designs ist. So fügt sich die Bilderwelt nahtlos in die Markenstrategie ein und fördert nachhaltig und langfristig die Markenidentität. Responsible for your Commodity lautet die Botschaft und damit ist klar: Die Kunden sollen Vertrauen verspüren. Wie könnte man das besser erreichen, als mit den Menschen die tagtäglich mit ihrer Kompetenz dafür einstehen? Und zwar nicht mit Stockbildern, sondern mit echten Menschen zum Anfassen. Und den Kaffeeduft darf man auch gerne wahrnehmen. Die Unternehmens- und Geschäftsumgebung der VOLLERS Gruppe bietet reichhaltige Möglichkeiten, Impressionen für die Gestaltung zu finden. Mitarbeiter, Commodities und Logistikeinrichtungen vermitteln dem Kunden einen unmittelbaren Blick auf die hohe Professionalität und den Enthusiasmus, der im Unternehmen herrscht. Diese Darstellungen finden ihre Anwendung in allen Medien und Werbemitteln – von Print bis Web.

Bildsprache mit hohem Identifikationsfaktor: Die Innenwirkung

Dasselbe Konzept wirkt auch in der internen Unternehmenskommunikation. Hier stellte sich uns die spannende Aufgabe, das fortentwickelte Corporate-Design und den Claim ins Unternehmen zu tragen, um die Mitarbeiter dafür zu begeistern und mitzunehmen. Die entwickelte Bildsprache wirkt dabei als Brücke ins Unternehmen, denn sie zeigt wie wichtig jeder Einzelne mit seiner Leistung für das große Ganze ist. Diese Wertschätzung trägt auch im Inneren zur Markenverankerung bei und steigert das Gemeinschaftsgefühl. Das Konzept ermöglichte es, Mitarbeiter aller Standorte und Länder einzubinden.

Was wir als Werbeagentur in Sachen Bildsprache leisten

  • Interne und externe Kommunikation
  • Maßgeschneiderte Konzepte
  • Umsetzung in Print und Web